Soziale Betreuung


Zur Lebensqualität trägt ein Programm mit vielen Freizeitaktivitäten bei, das sich nach den Wünschen der Bewohner richtet. Eine ausgebildete Sozialtherapeutin kümmert sich täglich um die Bewohner. Dabei stehen ihr ausgebildete „Alltagsbegleiter in der Altenpflege“ zur Seite. Sie nehmen sich die Zeit für ausgiebige individuelle Gespräche. Alte Menschen erzählen gern aus ihrem Leben. Das tut ihnen gut und hilft den Mitarbeitern, sie noch besser zu verstehen.

KücheDie Bewohner werden angeregt, im Alltag möglichst viele Handgriffe selbst zu tun. Die Aktivität hilft, geistige und körperliche Fähigkeiten so lange wie möglich zu erhalten. Für jeden Bewohner gibt es einen individuellen Therapieplan. Zu den Freizeitangeboten gehören Gymnastik, Sitztanz, Frühstücksrunde, Singen, Gesellschaftsspiele wie Bingo, kreatives Gestalten, Kochen und Backen. Regelmäßig finden Gottesdienste im Haus statt. Gemeinsam werden Feste begangen und bei privaten Feiern helfen die Mitarbeiter bei der Ausrichtung.

In einem Snoezelraum können die Heimbewohner ihre Seele baumeln lassen oder eine geführte Gedankenreise unternehmen.